Vokuhila-Rock für das (Body)-Kleid: kostenloses Schnittmuster & Nähanleitung

Vokuhila-Tellerrock

Im heutigen Beitrag möchte ich dir zeigen, wie du unser Bodykleid Kuschelei mit einem Vokuhila-Rockteil nähen kannst. Die Vokuhila-Versionen eignen sich vor allem für Krabbelkinder, die ein vorne zu langer Rock oft bei Krabbeln stört. Auch das längere Rückteil hat seine Vorteile, denn es bedeckt auch dickere Stoffwindelpakete zuverlässig. Nicht zuletzt sind Vokuhila-Kleider natürlich auch  einfach zuckersüß, findest du nicht auch?

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du dir ein Schnittmuster für einen Vokuhila-Tellerrock und einen Vokuhila-Raffrock erstellen kannst. Zusammengenäht wird das ganze dann so, wie du es von den Standardvarianten her kennst.

Maßtabelle zur Orientierung (ohne Naht- und Saumzugabe).

Du kannst die benötigte Rocklänge direkt an deinem Kind abmessen oder dich an unserer Tabelle orientieren. Die erste in der Spalte Rocklänge genannte Zahl bezieht sich jeweils auf die kleinere Größe der jeweiligen Doppelgröße, die größere auf die größere Größe. Wenn du dir bezüglich der Länge unsicher bist, empfehlen wir, lieber etwas länger zuzuschneiden und den Rock bzw. das Kleid vor dem Säumen anzuprobieren. Du kannst den Rock dann noch problemlos kürzen, sollte dies notwendig sein.

Die Spalte „Teilungshöhe“ kannst du für diese Anleitung ignorieren 🙂

Schnittmuster für Vokuhila-Raffrock erstellen

Die Grundlage für unsere Schnittanpassung bildet ein Rechteck. 

Die Breite des Rechtecks entspricht der halben Rockbreite. Die Länge des Rechtecks entspricht der gewünschten Rocklänge. 

Bezogen auf unsere Tabelle zeichnest du für Größe 74 also ein Rechteck mit einer Breite von 27cm und einer Länge vom 24cm.

Anschließend basteln wir das Schnittmuster für das Vorder- und Rückenteil.

Auf der Seite des späteren Stoffbruchs soll das Vorderteil 2-4 cm kürzer werden und an der Seitennaht wieder auf die normale Länge kommen.

Ziehe dafür eine flache Kurve von der Seitennaht bis zur gewünschten Länge am Bruch bzw. der späteren Mitte und schneide das Schnittmuster für das Vorderteil entlang dieser Linie aus.

 

Dasselbe machst du auch für das Rückteil, nur soll dieses jetzt zum Bruch bzw. zur Mitte hin länger werden. Schneide auch dieses entlang der gezeichneten Linie aus.

Wenn du Vorder- und Rückenteil jetzt aneinanderlegst, sollte sich am Saum eine sanft geschwungene Linie ergeben. Sollte bei dir die Linie etwas abgehakt verlaufen, kannst du dies jetzt noch ein bisschen nachbessern

. Achtung: Vorder -und Rückteil werden nicht zusammengeklebt. Das Aneinanderlegen dient nur der Kontrolle.

 

Jetzt schneidest du Vorder- und Rückteil jeweils 1x im Stoffbruch zu. Oben und an den Seiten gibst du eine Nahtzugabe, am Saum eine Saumzugabe von 2cm.

Wie du den so vorbereiteten Raffrock weitervernähst, erfährst du im Stammbeitrag.

Schnittmuster für Vokuhila-Tellerrock erstellen

Die Grundlage für unseren Vokuhila-Tellerrock bildet ein Halbkreis.

Der Radius dieses Halbkreises setzt sich zusammen aus dem Radius der Taillenöffnung und der Rocklänge. 

In Größe 74/80 beträgt der Radius der Taillenöffnung 7,7cm und ich möchte einen 24cm langen Rock nähen. Der Radius des Halbkreises beträgt somit

7,7cm + 24cm = 31,7cm 

 

Nun falten wir den Halbkreis so, dass das „Vorderteil“ 4-8cm kürzer ist als das „Rückteil“. Dabei achten wir darauf, dass die geraden Kanten aufeinanderliegen.

 

An dem entstandenen rechten Winkel zeichnen wir einen Viertelkreis mit dem Radius der Taillenöffnung. In Größe 74/80 wäre das z.B. 7,7cm. Jetzt schneiden wir den Viertelkreis aus.

Zuletzt teilen wir das Schnittmuster entlang der Bruchkante. 

Es entstehen ein separates Vorder- und Rückteil.

Die gerade Kanten, die durch das Durchschneiden des Halbkreises entstehen, bilden die späteren Seitennähte. 

Die anderen geraden Kanten sind Bruchkanten.

 

Vorder- und Rückenteil schneiden wir je einmal im Stoffbruch zu. Oben und an den Seiten geben wir Nahtzugabe, am Saum geben wir 2cm Saumzugabe. 

Wie du den so vorbereiteten Tellerrock weitervernähst, erfährst du im Stammbeitrag.